Unsere Praxis bleibt normal geöffnet, wir bitten Sie jedoch einige Verhaltensregeln zu beachten:


Empfehlungen für Kleintierpraxen und -kliniken im Umgang mit dem neuen Coronavirus

 

Zweck der Massnahmen:

  • Die unvermeidliche Krankheitswelle abzuflachen und in die Länge zu ziehen.
  • Die Kontakte zwischen Tierbesitzern und Mitarbeitenden auf ein Minimum zu reduzieren.
  • Möglichst viel Personal gesund zu erhalten, damit die medizinische Versorgung der Haustiere aufrechterhalten werden kann.
  • Desynchronisation möglicher COVID-19 Infektionen bei Mitarbeitenden (Risikoexposition in der Praxis/Klinik zeitlich verteilen, damit möglichst nicht alle gleichzeitig erkranken).

 

Alle Praxen

  • Nur ein Tierbesitzer (wenn möglich keine Kinder und keine älteren Personen) kommt mit dem erkrankten Tier zum Tierarzt bzw. ins Wartezimmer
  • Nur gesunde Besitzer kommen zum Tierarzt
  • Kranke Besitzer müssen das Praxispersonal darüber informieren und geben ihre Tiere vor der Praxis an das Praxispersonal ab oder es wird gemeinsam eine Lösung gesucht
  • Anamnesen werden nach Möglichkeit im Wartezimmer, auf dem Parkplatz, draussen vor der Praxis aufgenommen bzw. schon vor der Konsultation telefonisch oder auf elektronischem Weg
  • Das Personal kann die Besitzer anweisen, den Konsultationsraum nicht zu betreten
  • Tiere werden nur von Praxispersonal gehalten und nicht von den Besitzern
  • Besitzer haben strikt keinen Zutritt in Röntgen, OP, Gemeinschaftsräume
  • WCs von Personal und Besitzern nach Möglichkeit trennen
  • Reduktion der Anzahl Sprechstunden, bzw. Pausen zwischen den Sprechstunden, damit möglichst wenig Leute zur gleichen Zeit im Wartezimmer/Praxis sind
  • Besitzer warten draussen oder im Auto anstatt im Wartezimmer
  • Besitzer müssen Hände waschen oder desinfizieren bevor sie die Praxis betreten
  • Türgriffe, Empfangstresen, Zahlterminals, Stuhllehnen, Toiletten, Wasserhähne werden täglich mehrfach desinfiziert
  • Externe Besuche wie Praktikanten und Schnupperlehrlinge werden verschoben
  • Keine Besuchszeiten mehr für stationäre Patienten
  • Nach jedem Patienten/Besitzerkontakt müssen die Hände gewaschen werden